Die perfekte Kapitalanlage gibt es nicht!

Wir leben in einer Erbengesellschaft. Es gibt Geld in H?lle und F?lle. Anleger sollten stets genau abwegen – oftmals besiegt die Gier das Hirn.

Wir leben in einer Erbengesellschaft, wobei mittlerweile auch die Erben bereits wieder vererben. Anleger, die auf der Suche nach lukrativen Kapitalanlagen sind, sollten stets Sicherheit vor Gier stellen.

Generell: Bei in Aussicht gestellten hohen Gewinnen – ?u?erste Vorsicht! Je h?her die Gewinnaussichten und Versprechen – je leichtgl?ubiger die Anleger. Gier frisst Hirn! Hinzu kommt stets eine undurchsichtige Komplexit?t der angebotenen Finanzprodukte und ein cleveres Vorgehen der Betr?ger.

Seniorin um 1 Million am Telefon geprellt

Eine ?ltere Dame aus der N?he von Frankfurt (Main), ist von ?blen Gesch?ftemachern um mehr als eine Million Euro gebracht worden. Die Seniorin wollte ihre Erbschaft gewinnbringend anlegen, stie? auf eine Bitcoin-Werbung im Internet und nahm Kontakt auf. Vor zwei Jahren begann sie mit der Einzahlung hoher Geldbetr?ge.

Betr?ger sind immer ?u?erst geschickt und gehen trotzdem fast immer gleich vor. H?ufig bauen sie am Telefon eine Art Beziehung auf, die h?chst pers?nlich sein kann – gerade bei ?lteren und verm?genden Damen haben sie mit dieser „Heiratsschwindler-Masche“ hohe Erfolgsquoten. In unserem Fall veranlassten sie damit letztendlich das Opfer zu weiteren ?berweisungen. Insgesamt fast eine Million Euro ?berwies die Frau auf verschiedene, teils ausl?ndische Konten.

Als sie ihr irgendwann, nach dutzenden Versprechungen und Hinhalte-Taktiken ihr Geld zur?ckverlangte, war sie obendrein noch so naiv und zahlte, angeblich zur „Abwendung von Steuern und Geb?hren“ – weitere Betr?ge ein. Zum Schlu? wahren die Gangster so unversch?mt, frech und unverfroren, dass sie sogar eine Endabrechnung von weiteren 90.000 Euro verlangten, daf?r w?rden sie sodann die H?lfte der Einzahlungen zur?ckerstatten.

Daraufhin stellte die Seniorin Anzeige beim R?sselsheimer Betrugskommissariats. Die Polizei nahm die Anzeige entgegen und die Ermittlungen auf. Die Erfolgsaussichten beurteilte sie als gering – und das ist unserer Meinung nach noch ?bertrieben.

Scoredex Erfahrungen mit Angeboten dieser Art:

Scoredex hat seit 2012 ?ber 12.000 Unternehmen des Finanzmarktes auf Seriosit?t ?berpr?ft und bewertet. Dabei wurde festgestellt, dass diese Traumrenditen meist eher als eine Art Warnsignal zu verstehen sein sollten. Zaubern kann niemand und schenken wird Ihnen auch niemand etwas. Investitionen in Projekte oder Anlagen die mehr als 8% versprechen sind stets als ?u?erst kritisch zu beurteilen. Als Laie haben sie weder die M?glichkeit diese Firmen noch die Plausibilit?t der Geldanlage zu ?berpr?fen.

Generell gilt: Je h?her die Rendite, desto h?her das Risiko!

Damit meinen wir nicht, dass es keine Gesch?fte gibt, die nicht Gewinne oder Renditen von mehr als 8% erzeugen. Die Sache hat allerdings einen Haken, f?r „Normalsterbliche“ sind Investitionsm?glichkeiten dieser Art praktisch unerreichbar. Meist handelt es sich um „Private Placements“ und ein Investment beginnt ab einem Minimum von zirka 200.000, Euro – und selbst dann ist das Risiko hoch und nur f?r Investoren geeignet, die solch einen Verlust auch verkraften k?nnten.

Bez?glich dieser Private Placements hat sich nach unseren Informationen ein so genannter „Schweizer-Zirkel“ gegr?ndet, der sich ausschlie?lich – unter professioneller Leitung – mit Anlagen und Neuemissionen, sowie vorb?rslichen Aktienverkauf in diesem Bereich besch?ftigt. Der Zugang zu dieser Investorengruppe ist an hohen Eingangsvoraussetzungen gebunden. Es ist sozusagen die Platin American-Express der Investoren.

Neben Amazon, deren Aktien in nur 20 Jahren eine Rekord-Performance von 61.600% erzielt haben gibt es unz?hlige Unternehmen, die in nur wenigen Monaten zwei – und dreistellige Ergebnisse erzielt haben. Diese Unternehmen und diese Art eines Investments gibt es immer wieder. Meist werden diese als so genannte „Pennystocks“ angeboten.

Als Pennystock bezeichnet man Aktien und andere Wertpapiere, deren Wert in der lokalen W?hrung unter Eins liegt. Im EU-Raum sind dies also Aktien, die einen Wert von unter 1 EUR besitzen. In den USA gelten Aktien, die unter 5 USD notieren, als penny stock.

Aufgrund des oftmals sehr geringen Handelsvolumens an den B?rsen sind diese Aktien nicht selten das Objekt von Spekulanten oder Luftschlossverk?ufern und weisen in der Regel eine hohe Volatilit?t auf. Aber – auch Coca-Cola, Apel und Google begangen ihre kometenhafte Aufstiege als Pennystock.

Scoredex Tipps

Vertrauen Sie als „Normalanleger“ Ihr Geld ausschlie?lich seri?sen und bekannten Anbietern an und bestehen Sie im Zweifelsfall auf eine Seriosit?tspr?fung. Diese kann durch Wirtschaftsdetekteien, Wirtschaftspr?fungsgesellschaften oder speziell darauf spezialisierte Ratingagenturen kostenpflichtig durchgef?hrt werden, jedoch – auch dann haben Sie keine 100%tige Sicherheit.

Wollen Sie bestm?gliche Sicherheit, behalten Sie am besten ihr Geld unterm Kopfkissen oder kaufen Gold – aber das Generalproblem bleibt – eine Sicherheit von 100% ist selbst in der Theorie nicht m?glich. Sie k?nnen auch zuhause ausgeraubt werden und die Inflation nimmt auf nichts und niemanden R?cksicht. Sie entzieht Ihrem Geld den Wert ohne das Sie es merken.

Worauf m?ssen Sie bei einem finanziellen Engagement achten?

Lassen Sie sich aussagekr?ftige, nachvollziehbare und ?berpr?fbare Referenzen zeigen.
Nehmen Sie sich Zeit. Lassen Sie sich nicht unter Druck setzen und zu einem Vertragsabschluss dr?ngen.

Lesen Sie die AGBs des Anbieters genau durch und fragen Sie bei Unklarheiten gezielt nach.

Fragen Sie nach der Absicherung Ihrer Investition. Bestimmte Produkte (z.B. Inhaberschuldverschreibungen) sind nicht ?ber Einlagensicherungsfonds abgesichert – das hei?t, bei einer Insolvenz des ausgebenden Unternehmens sind diese Gelder verloren, von einem beabsichtigten Betrug gar nicht zu reden.

Lassen Sie sich auf keinen Fall nicht von hohen Gewinnversprechen blenden. Der Aussicht auf einen hohen Gewinn (Rendite) steht immer ein hohes Risiko, bis hin zum Totalverlust, gegen?ber.

Produkt-Zertifizierungen (z.B. T?V- oder andere „gekaufte Siegel“) sind vor allem Werbemittel und bieten weder Gew?hr f?r die Seriosit?t des Anbieters noch f?r risikolose Kapitalanlagen.

Lassen Sie sich nicht mit tollen Internetseiten blenden.

Achten Sie auf den Firmensitz. Unseri?se Anbieter von Anlageprodukten w?hlen ihren Gesch?ftssitz gern im Ausland, vor allem in bekannten Steueroasen wie die British Virgin Islands, Barbados oder Honkong. Versuchen Sie einmal dort zu klagen …

Achten Sie vor allem auch auf die Gesellschaftsform. Beispielsweise unterliegt eine als „Limited“ (Ltd.) gef?hrte Gesellschaft mangels Stammkapital keinerlei Haftungsverpflichtung.

Kurz: Bestehen Sie auf eine ?berpr?fung des Anbieters durch Scoredex.

Keywords:Nachrangdarlehn, Private-Placement, Genussscheine, Pennystoks, Schrottimmobilien

adresse

Powered by WPeMatico