Erfolgreiche Fortführungslösung für den Geschäftsbereich Bodendiele der arborholz GmbH

Die Eigenverwaltung konnte mit Unterst?tzung der Concentro Management AG zur Er?ffnung des Insolvenz-verfahrens am 29.01.2021 den Gesch?ftsbereich Boden-diele der arborholz GmbH an die Tegernseer Dielenwerke (TDW Dielen GmbH) ver?u?ern.

M?nchen/ Rammingen/ Miesbach, 08.02.2021

Die arborholz GmbH (arborholz), das langj?hrig national und international erfolgreiche Unternehmen der modernen und hochwertigen Holzverarbeitung, hatte am 30. November 2020 einen Antrag auf Er?ffnung eines Insolvenzverfahrens in Eigenverwaltung beim zust?ndigen Amtsgericht Wolfratshausen gestellt. Das Amtsgericht hat dem Antrag der Gesch?ftsf?hrung entsprochen und die Eigenverwaltung angeordnet. Die L?hne und Geh?lter der knapp 100 Mitarbeiter waren ?ber das Insolvenzausfallgeld bis Ende Januar 2021 gesichert. aborholz hat an ihrer Produktionsst?tte in Rammingen im modularen Holzbau nachhaltige Wohn- und Gewerber?ume, wie Hotels, Micro-Living sowie Boardingh?user, hergestellt sowie Linoleumboden produziert. Am zweiten Produktionsstandort in Miesbach (Region Tegernsee) war arborholz mit seinen Mitarbeitern in der Herstellung von hochwertigen Bodendielen t?tig.

Der Gesch?ftsf?hrer der arborholz, Herr Alexander Schr?der, wurde in der Eigenverwaltung durch den erfahrenen Sanierer Rechtsanwalt Martin Schoebe (Kanzlei JOBE) in seiner Eigenschaft als CRO erg?nzt. Als Sachwalter hat Rechtsanwalt Thomas Kl?ckner von der Kanzlei LECON als „verl?ngerter Arm“ des Amtsgerichts das Sanierungsverfahren begleitet, die Eigenverwaltung ?berwacht sowie die umgesetzte Sanierungsl?sung sehr eng und proaktiv betreut. Aufgrund einer deutlich sp?rbaren Zur?ckhaltung der Kunden infolge der CoViD-19-Pandemie haben sich die Ums?tze der arborholz ab September 2020 deutlich negativer entwickelt als nach der ersten „Infektionswelle“ in der Corona-Pandemie im Fr?hjahr 2020 angenommen.

Dabei hat insbesondere die zweite „Infektionswelle“ und der „Lockdown-Light“ die Lage zunehmend versch?rft. arborholz sollte f?r eine Hotelkette die Errichtung eines Hotelneubaus mit einem Auftragswert im zweistelligen Millionenbereich durchf?hren. Aufgrund der aktuellen COVID-19-Pandemie verschob sich der f?r 2021 geplante Fertigstellungstermin des Hotelneubaus. Dar?ber hinaus verz?gerte sich die Umsetzung von zwei weiteren Bauvorhaben im Modulbau in Franken, von denen ein Projekt urspr?nglich bis Ende 2020 beauftragt werden sollte. ?ber die genannten Probleme im Bereich Modulbau hinaus hatte arborholz auch damit zu k?mpfen, dass sich der Gesch?ftsbereich Innenausbau auf Grund der COVID-19-Pandemie erheblich schlechter entwickelte als angenommen.

Das Concentro-Distressed-M&A-Team um Lars Werner (Partner) und Philipp Goller (Project Manager) wurde Mitte Dezember 2020 exklusiv als Sell-Side Berater von der Eigenverwaltung mandatiert. In Zusammenarbeit mit allen Beteiligten ist es, trotz der Beeintr?chtigungen aufgrund von CoViD-19, gelungen, den Bereich der Dielenproduktion im Zuge einer ?bertragenen Sanierung zu ver?u?ern. Im Rahmen eines strukturierten und konzentrierten Investorenprozesses konnte innerhalb von sieben Wochen eine tragf?hige L?sung mit der Tegernseer Dielenwerke GmbH gefunden werden, dass die Dielenproduktion am Standort bel?sst und den Mitarbeitern eine Perspektive bieten kann. Die Tegernseer Dielenwerke (TDW Dielen GmbH) ist ein Produzent hochwertiger Dielenb?den, welche von Manfred Vetrovec, dem gesch?ftsf?hrenden Gesellschafter und ehemaligen Gesch?ftsleiter der Markus Schober Innenausbau und Bodendielen GmbH, gef?hrt wird. Der Kaufvertrag wurde mit Er?ffnung des Insolvenzverfahrens zum 29.01.2021 geschlossen.

Herr Rechtsanwalt Kl?ckner wird nunmehr als Insolvenzverwalter mit seinem Team die Linoleumproduktion in Rammingen weiterf?hren.

Rechtsanwalt Martin Schoebe
JOBE Rechtsanw?lte | CRO und Mitglied der Gesch?ftsf?hrung der arborholz GmbH
„Wir haben eng mit den Mitarbeitern, Kunden, Lieferanten, Gl?ubigern und dem gerichtlich bestellten vorl?ufigen Sachwalter zusammengearbeitet und eine tragf?hige L?sung f?r die Dielenproduktion erzielt.“

Rechtsanwalt Thomas Kl?ckner
LECON Rechtsanw?lte | Sachwalter der arborholz GmbH
„In der aktuellen gesamtwirtschaftlichen Situation ist der Erhalt der Arbeitspl?tze am Standort Miesbach ein gro?er Erfolg. Leider haben die vielversprechenden Gespr?che f?r den Standort Rammingen nicht den abschlie?enden Erfolg mit einem Investor gebracht.“

Lars Werner
Concentro Management AG | Partner
„Trotz ung?nstiger Vorzeichen hat die sehr gute Zusammenarbeit aller Verfahrensbeteiligten – bei 7-w?chigen M&A-Prozess – einen erfreuliche Ausgang mit dem Verkauf der Dielenproduktion an Herrn Vetrovec und die Tegernseer Dielenwerke (TDW Dielen GmbH).“

Projektteam M&A-Berater:
Lars Werner (Partner), Philipp Goller (Project Manager), S?nke Storm (Consultant)

Berater der Eigenverwaltung: JOBE | RECHTSANW?LTE
Rechtsanwalt Clemens Jobe, Rechtsanwalt Martin Schoebe (CRO), Rechtsanwalt Hartmut Brandt (Arbeitsrecht), Rechtsanwalt Christian Bauer

Sachwalter:
Rechtsanwalt Thomas Kl?ckner (LECON Restrukturierung Rechtsanwaltsgesellschaft mbH), Rechtsanw?ltin Manuela Richert, Rechtsanw?ltin Katharina Winter

Die arborholz GmbH ist aus der Markus Schober Bodendielen GmbH & Co. KG und der arbormodul GmbH entstanden. arborholz war ein innovatives bayerisches Handwerksunternehmen und entwickelte am Standort Rammingen schl?sselfertige Geb?ude mit kompletter Innenausstattung auf Basis vorgefertigter Raummodule. Weitere Gesch?ftst?tigkeiten waren die Linoleumbodenproduktion und die hochwertige Bodendielenproduktion am Standort in Miesbach. Am dritten Standort in Gmund am Tegernsee waren Teile der Verwaltung angesiedelt.

Die Kanzlei JOBE | Rechtsanw?lte ist eine hochspezialisierte Wirtschaftskanzlei mit Fokus auf Transaktionen, Corporate, Restrukturierung & Insolvenz, Konfliktl?sung, Sondersituationen und Managerhaftung. Seit ?ber 20 Jahren ber?t JOBE Unternehmen und deren Leitungsverantwortliche, Investoren, Kreditinstitute und Versicherungen bei rechtlichen und betriebswirtschaftlichen Sachverhalten.

Die Kanzlei LECON ist eine auf die Bereiche Sanierung und Restrukturierung, Insolvenzverwaltung und Wirtschaftsrecht spezialisierte Kanzlei. Seit 2007 ist LECON mit 45 Mitarbeitern, davon 5 gerichtlich bestellten Insolvenzverwaltern, an 6 Standorten in S?ddeutschland ein kompetenter Ansprechpartner f?r mittelstandsorientiertes Krisenmanagement. Durch den Aufbau komplement?rer Kompetenzen aus Unternehmensberatern und Rechtsanw?lten bietet LECON eine 360?-Perspektive f?r alle kritischen Sondersituationen.

Keywords:Insolvenz, Investorenprozess, Unternehmensverkauf, M&A

adresse

Powered by WPeMatico