Unterschiedliche Realitäten im Lockdown

Konfliktexpertin, Mediatorin und Coach Ulla Schnee erkl?rt, wie unterschiedlich der anhaltende Lockdown von verschiedenen Personengruppen aufgefasst wird

Seit fast einem Jahr hei?t es jetzt Corona. Die Pandemie trifft Menschen in unterschiedlicher Art und Weise – pers?nlich, wirtschaftlich, mental. Der anhaltende Lockdown verlangt allen viel ab, wie auch Konfliktexpertin und Coach Ulla Schnee wei?: „Wir stellen (fast) alle fest, wie unterschiedlich unsere Kollegen, Freunde, Verwandten und Nachbarn damit umgehen. Einige bleiben tiefenentspannt, andere sind ganz und gar nicht entspannt, sondern weiterhin ?ngstlich, verunsichert, ja sogar panisch. Sie werden mental stark gefordert.“

Insbesondere wenn ungleiche Bedingungen dazukommen, werde es knifflig. So mussten viele in der Gastronomie, der Kultur- oder Sch?nheitsbranche ihr Gesch?ft auf 0 herunterfahren. R?cklagen und Sicherheiten seien allm?hlich aufgebraucht und die Existenz werde massiv bedroht. Im Vergleich dazu stehen Menschen, die finanziell und im Beruf gesichert sind und sich nicht um ihre Existenz sorgen m?ssen.

„Selbstst?ndige k?mpfen gerade mit aller Macht um ihr Business w?hrend abgesicherte Angestellte mental stark gefordert werden, da sie zum Beispiel ihren Urlaub nicht wie gewohnt planen k?nnen“, erl?utert Ulla Schnee und ist sich nat?rlich dar?ber bewusst, was die meisten dar?ber denken. Doch diese Einstellung sei ihres Erachtens nach f?r beide Seiten unfair. Den Unternehmern werde beispielsweise unterstellt, dass sie neidisch seien und es nicht anders gewollt haben, denn schlie?lich sei es ihre Entscheidung gewesen, sich selbstst?ndig zu machen – mit allen Konsequenzen. „Doch wohl kein Selbstst?ndiger wollte, dass sein Business so massiv ohne eigenes Zutun an die Wand gefahren wird“, gibt Ulla Schnee zu bedenken. Der anderen Seite werde hingegen nicht die Wertsch?tzung entgegengebracht, die ihr zusteht. Zwar s??e die „sichere Seite“ auf weichen Kissen, doch wer kenne nicht das kleine Steinchen im Schuh, das den Lauf st?rt und auf Dauer qu?lend nervt.

Ulla Schnee stellt die Frage „Wem von beiden geht es nun besser, wem schlechter?“ in den Raum. Sie selbst ist der Ansicht, dass dies nicht eindeutig benennbar sei. „Menschen sind unterschiedlich. Beide Seiten nehmen als jeweiliges Individuum ihr Leben grunds?tzlich v?llig unterschiedlich wahr. Diese beiden Typen zeigen uns in unserer Gesellschaft sehr deutlich, dass wir in unterschiedlichen Realit?ten leben“, erl?utert Schnee.
Jetzt gelte es noch mehr dar?ber nachzudenken, worum es gehe und was einem wichtig sei. „Um es mit den Worten John Lennons zu sagen: Das Leben ist das, was stattfindet, w?hrend Du die Zukunft planst oder kurz gesagt: Fokussieren Sie sich auf das, was uns allen jetzt Sinn bringt und teilen Sie es“, r?t Ulla Schnee abschlie?end.

Weitere Informationen zu Ulla Schnee Consulting finden Sie auf ihrer Website unter www.ulla-schnee.de.

Keywords:Ulla Schnee Consulting, ConflictART, CoachingART, Konflikt-Expertin, Konfliktmanagement, Coaching, F?hrungskr?ftecoaching, Lockdown, Realit?ten, Perspektiven, Sichtweisen

adresse

Powered by WPeMatico